Rematch nach zweifelhaftem Sieg für Jack Paskali.

Die Managerin des jungen Boxers hatte Unmut nach Fehlurteil geäußert – jetzt findet der versprochene Rückkampf statt.

Berlin, 5. Juni 2018 – der 27 Jahre alte Supermittelgewichtler und deutsche Meister, Jack Paskali, hatte am  18.Mai sein Profidebut in Potsdam gegeben. Den Kampf hatte das junge Talent nach Ansicht seiner Managerin Etchika Pollex – und auch den Zuschauern in der Halle und vor den TV-Geräten – verloren. Trotzdem wurde ihm der Sieg zugesprochen und der bessere  Weißrusse, Ivan Murashkin verlor zu Unrecht.

Managerin Pollex hatte daraufhin mit einem Post in den sozialen Medien für große Aufmerksamkeit gesorgt. Sie äußerte darin ihren Ärger über das Fehlurteil, auch wenn es zu Gunsten ihres Schützlings war. Dieser sehr ungewöhnliche Schritt brachte ihr Reaktionen und positives Feedback aus der gesamten Boxwelt ein. Einer der Gründe des sinkenden Interesses an Boxveranstaltungen und deren Übertragung liegt sicherlich in den oft fragwürdigen Urteilen.

Etchika Pollex möchte dazu beitragen, dass der Sport wieder attraktiver wird und bleibt. Deshalb hat sie sich für einen bis dahin nicht vorgesehen Rückkampf ausgesprochen. Dieser wird nun am 16. Juni in München im  Ballhaus Forum des Hotel Infinity, als eine der Vorkämpfe von Marco Huck stattfinden.

Auch Boxer Paskali wünscht sich den Rückkampf und möchte diesmal wirklich gewinnen.

Neben dem Talent Paskali kümmert sich Etchika Pollex auch um die Belange von Karo Murat, dem amtierenden Weltmeister der IBO im Halbschwergewicht.

BTN-Solutions GmbH +++ BOXTICKER +++ COSMETIC AN DER SAAR +++ BC 1921 Neunkirchen +++ Der Dobermann beisst +++ Mein Twitter-Account +++ ALLES WISSENSWERTE unter einem Namen +++ Studio für Fotografie und Styling +++ PC-TREFF SAAR +++ Karatbars Gold

Kein Kommentar

Antwort hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.