Faustkämpfer: Im Zeichen der Integration

Bericht vom Wochenspiegel Idar-Oberstein: Im Boxverein geht es um das Miteinander der Kulturen – auch außerhalb des Rings.
Schon seit vielen Jahren ist es dem Boxverein Faustkämpfer e.V. Idar-Oberstein ein Bedürfnis, zu helfen uund im Zeichen der Integration durch Sport weiterhin tätig zu sein. Auch wenn es eine mitunter schwierige Aufgabe ist und es vieler Stunden freiwilliger Arbeit bedarf.
Idar-Oberstein. Wir haben im Verein schon ehemalige Aussiedler zu Trainern gemacht, vielen von ihnen auch Ehrenämter angetragen, sie ins Vereinsleben integriert, erzählt Bernd Klein, Trainer und 1. Vorsitzender des Vereins, mit Stolz.


Und nicht nur das, denn die Sportler müssen rundum betreut werden. Amtsgänge werden für sie ebenso übernommen wie verschiedene Schreibarbeiten. Wir wollen sie zu einer sportlichen Gemeinschaft formen, die füreinander da ist, so Bernd Klein weiter. So lernten Deutsche von Ausländern und umgekehrt, Sprachbarrieren würden von Tag zu Tag weiter abgebaut, die Jungs und Mädels fänden einen Halt bei Anderen. Gemeinsame Laufeinheiten und Boxsparrings förderten den Zusammenhalt enorm, weiß Bernd Klein: Sie alle gehören bei uns dazu und arbeiten im Verein mit. Wie zum Beispiel Mustafa Alizadeh. Der 14-Jährige hat innerhaln von nur 10 Monaten enorm viel geleistet, sich im Verein integriert. In acht Kämpfen ging er 6 mal als Sieger hervor. Er wurde vor kurzem zum Kaderlehrgang des saarländischen Boxverbandes eingeladen. Bei den offenen südwestdeutschen Meistershcaften in Speyer hat er den ersten Platz bei den Kadetten im Bantamgewicht erreicht. Mustafa wird vom 3. bis 7. Mai in Lindow dabei sein, wo es um die internationale Meisterschaft der Kadetten geht. Sein Bruder Arif Alizadeh, erreichte bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften bei den Junioren im Bantamgewicht jetzt den 1. Platz.
Trainer Artur Wohlfahrt begleitzet ihn und weitere Sportler zu den Kämpfen. Nur dank solch engagierter Trainer ist es möglich, diese Leistung zu erbringen., betont Bernd Klein, der in seiner langen Trainerlaufbahn nur wenige so engagierte Sportler wie mustafa erlebt hat. Er kann sich in Kürze sogar bei internationalen Meisterschaften beweisen.
Seine Sprachkenntnisse hätten sich durch den Sport und die Vereinsarbeit enorm gesteigert. Es ist uns eine Herzensangelegenheit, solchen Nachwuchs zu fördern, wann immer es uns möglich ist, freut sich Bernd Klein. Auch Dimitri Geibel, Teilnehmer bei internationalen Meisterschaften undschon mit einigen Bundesligaeinsätzen, konnte bei den Faustkämpfern durch die Initiative „Integration durch Sport“ Fuß fassen. Er hat sich zu einem Vorzeigeathlet gemausert und ist selbst im Trainerstab tätig. Die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt er mittlerweile auch schon. Somit sehen wir uns auf dem richtigen Weg und werden weiterhin bemüht sein, im Sinne der Integration zielstrebig zu arbeiten, sagt Bernd Klein abschließend. Mehr Informationen unter: www.faustkaempfer-io.club

 

Studio für Fotografie und Styling +++ PC-TREFF SAAR +++ Karatbars Gold +++ Faustkämpfer e.V. Idar-Oberstein +++ Twitter for Twitter +++ Andrea twittert +++ Senad Gashi, Profiboxer +++ Nemviz City Lounge +++ Rathje & Vitello Immobilien GmbH +++ Foto Livestyle, vielseitig, seriös und außergewöhnlich

Kein Kommentar

Antwort hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.