Boxclub 1921 Neunkirchen auch außerhalb des Saarlandes erfolgreich

(Text: Pressewart Oliver Koch) Ein Neunkircher Boxer macht derzeit im Schwergewicht der Profis von sich reden: Senad Gashi war von 2007 bis 2014 Amateurboxer beim Boxclub 1921 Neunkirchen und ist seinem Heimatverein immer noch stark verbunden.
Seit seinem Debut als Profiboxer im Mai 2014 hat er bisher alle seine Kämpfe vorzeitig gewonnen. Am Samstag, den 20. Juni 2015 hatte er nun seinen ersten Titelkampf. Im ehemaligen Universum-Gym in Bergedorf bei Hamburg ging es für Senad gegen Ratko Draskovich um den GBC Intercontinental Meistertitel. Nach einer eher verhalten geboxten 1. Runde zog Senad in der zweiten Runde das Tempo an und beendete auch diesen Kampf gewohnt souverän mit zwei Niederschlägen, die das vorzeitige Aus für seinen erfahrenen und bislang wohl stärksten Gegner bedeuteten. Nach diesem ersten Titel wird Senad Gashi in Deutschland auf dem 13. und weltweit auf dem 127. (von 1.078) Platz seiner Gewichtsklasse gelistet. Ein starker Auftritt, der auf mehr hoffen lässt – auch auf der Boxgala des Boxclubs 1921 Neunkirchen am 24. Oktober in der Hirschberghalle, an der Senad wahrscheinlich boxen wird.
Auch die sportlichen Qualitäten der Neunkircher Amateurboxer sind weit über die Landesgrenzen bekannt, und so wurden sie zum Boxturnier am 21. Juni 2015 auf dem Ludwigshafener Parkfest eingeladen. Der Ausrichter Boxclub Schifferstadt kämpfte gegen eine Südwestauswahl, in der die Neunkircher Athleten als einzige Saarländer vertreten waren. Hassan Karaca erreichte im Weltergewicht ein beachtenswertes Unentschieden gegen Tahiri Altin vom ASV Landau, während Hadi Ibrahimi als Junior im Weltergewicht der Senioren antreten musste – gegen Ariti Mentor vom gastgebenden BC Schifferstadt erlitt er, auch wegen einer ungerechtfertigten Verwarnung, eine Punktniederlage. Der erst 13jährige Florian Sadrija hingegen setzte seine Siegesserie fort und gewann auch seinen dritten Kampf überlegen. Der ältere und körperlich überlegene Khachatryn Artsrun vom BC Schifferstadt hatte seiner taktisch überlegenen und dominanten Kampfführung nichts entgegenzusetzen. Florian setzte die Anweisungen seines Trainers Norbert Reinermann sauber um und erzielte somit einen klaren Punktsieg.
Luca Guarragi und Sarah Ali fanden in Ludwigshafen leider keine Gegner in ihrer Gewichts- und Altersklasse.

boxcvlub

Das Boxturnier auf dem Idar-Obersteiner Spiessbratenfest am 27. Juni stand als nächstes im Terminkalender. Der Boxclub Neunkirchen reiste mit zehn Kämpferinnen und Kämpfern an, von denen leider nur 5 besetzt werden konnten, womit Neunkirchen immer noch teilnehmerstärkster Verein war. Der 14jährige Melvin Biondic absolvierte einen Sparringskampf gegen einen absoluten Topathleten: Mathieu Ingold vom Boxclub Saint Avold, immerhin Bronzemedaillengewinner bei den diesjährigen französischen Meisterschaften. Melvin lieferte eine ausgezeichnete kämpferische Leistung und bot seinem Altersgenossen über drei Runden die Stirn, was vom Publikum mit entsprechend Applaus bedacht wurde. Mateas Bartolovic zeigte bei den Junioren bis 46 kg gegen Sven Monteiro aus Bad Kreuznach Boxen wie aus dem Lehrbuch. Von der ersten Sekunde an setzte er seinen Gegner mit schnellen Kombinationen permanent unter Druck, stellte ihn in der Ringecke und schickte ihn dort nach einer Kombination mit einem abschließenden Körperhaken auf die Bretter. Ein ebenso verdienter wie eindrucksvoller Sieg. Bei den Junioren bis 57 kg traf Asadullah Heidari auf Leon Jud aus Montabaur. Dessen Reichweitenvorteil unterlief er ständig durch schnelle Kombinationen und seinen unbändigen Vorwärtsdrang, so dass er einen verdienten Punktsieg erringen konnte. Hadi Ibrahimi trat bei den Männern bis 69 kg krankheitsgeschwächt an und fand gegen Thomas Brück aus Gerolstein nie richtig in den Kampf. Ohne seine gewohnte Spritzigkeit musste er eine Punktniederlage einstecken, ebenso wie David Bednorz bei den Männern bis 75 kg gegen Michael Schoch vom Ausrichter Boxclub Idar-Oberstein, allerdings in einem spannenden und sehr sehenswerten Kampf, der in dem voll besetzten Festzelt Begeisterungsstürme auslöste.
Norbert Reinermann und Dirk Müller, die beiden Vorsitzenden und auch Trainer des Neunkircher Traditionsvereins waren dennoch sehr zufrieden: „Wir sind derzeit mitten in der Turniersaison. Da wir über insgesamt rund ein Dutzend aktive Kämpferinnen und Kämpfer verfügen, sind wir auf nahezu jedem Turnier gern gesehene Teilnehmer und bieten auch unseren Nachwuchsathleten die Möglichkeit, Kampferfahrung zu sammeln. Die gute Vorbereitung und das weiterhin sehr intensive Training, auch mit regelmäßigem Sparring, das wir mangels einer geeigneten eigenen Trainingsstätte im Sportzentrum Power Out in Saarbrücken absolvieren, zeigen die gewünschten Ergebnisse und machen den Boxclub 1921 Neunkirchen in diesem Jahr sicher zu einem Aushängeschild des saarländischen Boxsports .“
BOXTICKER +++ COSMETIC AN DER SAAR +++ BC 1921 Neunkirchen +++ Der Dobermann beisst +++ FIGOSPORT +++ R.Schu und der Boxsport +++ Bernard "Ben" Donfack v. Dog Event & Boxing Company +++ Boxticker-Infos +++ ALLES WISSENSWERTE unter einem Namen +++ Boxsport und Musik-Videos aus aller Welt +++ Wohnungen und Einfamilienhäuser gesucht +++ NOT GUILTY 1, Rock & Blues

Kein Kommentar

Antwort hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.